Züchtungsforschung

Die heute zur Verfügung stehenden hochleistenden Maissorten sind ausschliesslich Hybride, was im Biolandbau kontrovers diskutiert wird.Gegen den Einsatz von Hybridsorten spricht, dass man die Sorte nur unter erheblichem Leistungsverlust nachbauen kann, die Landwirte müssen somit das Saatgut also jedes Jahr neu kaufen. Wir erachten es als dringend notwendig, nachbaufähige Sorten zu züchten, die für den Biolandbau optimal geeignet sind. Einerseits soll der Zugang zu hochwertigem gentechnisch unverändertem Zuchtmaterial für die Zukunft sichergestellt werden, andererseits kann damit die grosse Abhängigkeit von den grossen Saatgutfirmen geschmälert werden.

Schwerpunkte sind:

  • Aufbau einer mitteleuropäischen Basispopulation für Silo- und Körnermais
  • Aufbau einer High Quality-Basispopulation
  • Methodenentwicklung und Grundlagenforschung für die Populationssortenzüchtung

Sortenentwicklung und -prüfung

OPM 10 ist eine erste nachbaufähige Grün- und Silomaissorte. Begrenzte Mengen an Versuchssaatgut sind bereits verfügbar. Die Sorte ist aber verbesserungsfähig, da z.B. der Kolbenansatz geringer als bei Hybridsorten ist.

Publikationen zum Thema