OPM 12 - Anmeldung und Basissaatgutproduktion

Projektverantwortliche: Peter Kunz, Stefanie Rost

Abstract

OPM10 war eine erste nachbaufähige Grün- und Silomaissorte. Im begrenzten Mengen ist Versuchssaatgut bei Sativa Rheinau verfügbar.. Die Sorte ist jedoch verbesserungsfähig, da z.B. der Kolbenansatz geringer als bei Hybridsorten ist. Die Zulassung solcher Sortentypen ist nicht geklärt. OPM10 wird ab 2015 von OPM12, der verbesserten Population abgelöst. Mit OPM10 werden nur noch Züchtungsforschungsprojekte durchgeführt.

Ergebnisse aus dem Jahr 2014

OPM10 ist unter der Bezeichnung OPM11 auf der schweizerischen Nischensortenliste. Zu einer Anmeldung beim Bundessortenamt ist es nicht gekommen, da sich Populationssorten nicht, oder nur mit nachteiligen Effekten auf die Leistung, mit den strengen Vorgaben des BSA vereinbaren lassen. OPM12 ist eine neuere Population, basierend auf ganz anderem Ausgangsmaterial als OPM10. Sie hat sich in internen und externen Leistungsprüfungen als deutlich leistungsstärker als OPM10 erwiesen.

Arbeitsschritte und Ziele für 2015

Unter der Bezeichnung OPM.12 ist eine begrenzte Menge Versuchssaatgut bei Sativa Rheinau und bei der Bioland-Handels-gesellschaft BW erhältlich. Die Produktion von Versuchssaatgut bei Sativa wird durch OPM12 ersetzt und ab 2015 wir nur noch OPM12 verfügbar sein.